Ein Service der Internetpräsenz http://osnabrueck.betreuungsboerse.net
 

Beratung, Planung und Organisation

Nach § 80 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) obliegt der Stadt Osnabrück als Träger der öffentlichen Jugendhilfe die Planungsverantwortung für den Bestand an Jugendhilfeeinrichtungen und den dafür bestehenden Bedarf.

 

Für den Bereich der Kindertagesstätten gibt es folgende Ansprechpartnerinnen:

 

  • Städtische Kindertagesstätten, Kindertagesstättenplanung

Jutta Wiggelinghoff

Hannoversche Straße 6-8, 49084 Osnabrück, Zimmer 2 B 16

Telefon: 0541 323-2406

E-Mail: wiggelinghoff@osnabrueck.de

  • Freie Träger

Silvia Brüner

Hannoversche Straße 6-8, 49084 Osnabrück, Zimmer 2 B 16
Telefon: 0541 323-2403
E-Mail: bruener@osnabrueck.de

  • Kindertagesstättenplanung, Projekte

Kerstin Schlüter

Hannoversche Straße 6-8, 49084 Osnabrück, Zimmer 2 B 12
Telefon: 0541 323-4314
E-Mail: schlueter.k@osnabrueck.de 

  • Ferienbetreuung, Horte, Nachmittagsangebote an Grundschulen

Beate Seipelt
Hannoversche Straße 6-8, 49084 Osnabrück, Zimmer 2 B 12
Telefon: 0541 323-3346
E-Mail: seipelt@osnabrueck.de 

  • Evangelische Kindertagesstätten

Erika Brahms
Iburger Straße 183
49082 Osnabrück
Telefon: 0541 9510118
E-Mail: erika.brahms@diakonie-hannovers.de

  • Katholische Kindertagesstätten

Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., Referat Tageseinrichtungen für Kinder

Maria Konermann-Frie
Knappsbrink 58
49080 Osnabrück
Telefon: 0541 34978-259

E-Mail: mkonermann-frie@caritas-os.de

  • Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt

    AWO Kreisverband in der Region Osnabrück e.V. 
    Gisela Uecker 
    Johannisstraße 37/38
    49074 Osnabrück
    Telefon: 0541 1818043
    E-Mail: kindertageseinrichtungen@awo-os.de 


 Für integrative Angebote und für die Kindertagespflege gibt es gesonderte Beratungsstellen.

 

 

Beratung für integrative Angebote

Gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung

 

Für Kinder mit einer drohenden oder bereits vorhandenen Behinderung bieten integrative Kindertageseinrichtungen in Osnabrück unabhängig von Art und Schwere der Behinderung eine umfassende Erziehung, Förderung und Betreuung an.

In einer integrativen Gruppe leben, spielen und lernen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam. Für jedes Kind werden Lern- und Entwicklungsvoraussetzungen geschaffen, die seine jeweiligen Begabungen, Fähigkeiten und Beeinträchtigungen berücksichtigen. Ziel der gemeinsamen Erziehung ist es, alle Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu ermutigen. Von den 14 bis 18 Plätzen einer integrativen Gruppe sind zwei bis vier Plätze für Kinder mit einer (drohenden) Behinderung vorhanden.

 

Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., Koordinationsstelle für die Regionale Vereinbarung 

Elisabeth Waller-Knaak

Knappsbrink 58

49080 Osnabrück

Telefon 0541 34978-260

E-Mail ewaller-knaak@caritas-os.de

Informationen über Rahmenbedingungen und Voraussetzungen der gemeinsamen Erziehung finden Sie in der Broschüre "Ene, mene, muh", die Sie gleich hier herunterladen können.

 

Broschüre "Ene, mene, muh" (569 KB)